Blog Weiblichkeit bewusst

Das Scheitern umarmen und Intimität mit mir selbst

Ich war gerade mal 30. Meine erste Ehe war gescheitert. Ganz schön verunsichert in meinem Frausein war ich und es fühlte sich an, als wäre ich an einem Nullpunkt meiner Weiblichkeit angekommen.

In dieser Krise tauchten wesentliche Fragen in mir auf. Ich spürte, dass ich ihnen unbedingt auf den Grund gehen musste, um mich mir selbst und einer neuen Partnerschaft wieder öffnen zu können.

Meine Fragen zu meiner Weiblichkeit

  • Wer bin ich eigentlich als Frau?
  • Wie ist mein authentischer Ausdruck?
  • Wie kann ich mich tief auf mich selbst einlassen, mich mit meiner Sinnlichkeit und Einzigartigkeit erleben und annehmen?

Die Sehnsucht, diese Fragen für mich zu beantworten, hat mich mit Glück und einer guten Intuition zu einigen erfahrenen Lehrern und Mentorinnen geführt. Ich wollte mich in der Tiefe kennenlernen und annehmen können. Ja, es war eine langjährige Reise und natürlich ist sie nicht zu Ende.

Was hat es für mich gebraucht, um mich der Kraft meiner Weiblichkeit zu öffnen und mich gut zu verankern?

Meine Erkenntnisse dazu möchte ich gerne mit dir teilen:

  • Es ist sinnvoll im wertschätzenden Kreis von Frauen und zu Anfang nicht in gemischten Gruppen das Frausein zu erforschen. Denn die rein weibliche Qualität ist ganz natürlich nährend, stärkend und heilsam. Sie ermöglicht es dir tiefer zu gehen und zusammen mit Weggefährtinnen die Aufmerksamkeit nach innen zu richten.
  • Es geht so viel besser, wenn wir nicht alleine sind mit unseren Fragen zu den intimen Themen wie Sinnlichkeit, Körperbewusstsein, Eros und Selbstliebe. Raus aus dem Kopf und direkte Körpererfahrungen im Kreis von Frauen zu machen mit einer Mentorin, die den sensiblen Erlebensraum öffnet, schützt und hält.
  • Es braucht eine gute Portion Mut, eine innere Entscheidung für uns selbst, wenn wir uns unserem Körper auf eine innige Art zuwenden, den Körper wahrnehmen und auch an Schwellen und Grenzen stoßen. Das ist ein Entwicklungsweg, bei dem ein Seminar ein erster Schritt, ein Anfang bedeutet.
  • Folge deiner Intuition. Du spürst bei welcher Mentorin / Lehrerin du dich gut aufgehoben fühlst. Achte auf dich, und bleib bei der Intention einen gesunden und positiven Schritt zu machen.


Aus meinem reichen Erfahrungs- und Erkenntnisschatz ist vor über 17 Jahren das „Göttinnen Geflüster“ und die darauf aufbauenden Frauenseminare „Göttinnen Feuer“ und „Göttinnen Weisheit“ als Weiblichkeitsweg entstanden.

Es sind heilsame und intime Erfahrungsräume, die ich anbiete. Jedes Mal, wenn ein “Göttinnen Geflüster” Seminar stattfindet, gehe ich mit den Frauen zurück an den Ausgangspunkt meiner damaligen Fragen. Auch ich stelle mir die Fragen immer wieder neu und erfahre meine Antworten ganz direkt über die sanften und auch manchmal herausfordernden Übungen. Das macht mich stark, erdet mich und führt mich in mein Strahlen. Auch und gerade dann, wenn rings herum viel Veränderung und manchmal Krisen auftauchen, die mich drohen mitzureißen.

Im Miteinander entsteht ein kraftvolles und unterstützendes Feld voller Freude, Leichtigkeit und Erkenntnissen. Einsicht und Heilung geschieht leicht. Und gemeinsam verstärken das Feld von Bewusstsein und geerdeter Verbundenheit.

icon-top
X